Handys Prepaid

Handys Prepaid gibt es bei fast allen Mobilfunkanbietern. Bei Handys Prepaid handelt es sich um eine Vertragsart, bei der ein Guthaben zur Verfügung steht.
Handys Prepaid sind sehr beliebt in Deutschland. Auf Grund der guten Kostenkontrolle kann man hier ohne Bedenken zugreifen, denn die Gefahr einer Verschuldung wie bei sogenannten Postpaid-Verträgen, bei denen erst telefoniert und dann abgerechnet wird, besteht hier nicht. Der Nutzer kann auch nur wirklich das Geld vertelefonieren, das er vorher aufgeladen hat. Handys Prepaid werden oft als Paket mit Handy und Prepaid-Vertrag angeboten. Es fallen nur einmalige Kosten an, wenn das Paket erworben wird. Später verursachen nur die Gespräche und SMS Kosten, die sofort vom bestehenden Guthaben abgebucht werden. Dieses Guthaben kann voll ausgenutzt, aber nicht überzogen werden. Bei Handys Prepaid fallen also niedrigere Folgekosten an, da keinerlei Grundgebühr erhoben wird. In der Nutzung unterscheidet sich diese Vertragsart nicht von Postpaid-Verträgen. Die Funktionen des Handys sind voll nutzbar. Es kann also das Internet genutzt werden, SMS können verschickt werden. Sogar Klingeltöne oder Spiele können per Premium-SMS auf das Handy geladen werden. Die einzige Einschränkung ist eben nur, dass genügend Guthaben vorhanden ist, welches zur Bezahlung eingesetzt werden kann. Es bietet sich also an, gerade vor wichtigen Gesprächen, noch einmal das Guthaben aufzuladen oder sich einfach anrufen zu lassen. Das ist nämlich kostenlos und immer möglich, ganz egal wie hoch das Guthaben ist. Handys Prepaid sind also allen zu empfehlen, die viel Wert auf eine gute Kostenkontrolle legen und am Ende des Monats keine böse Überraschung erleben möchten.

© 2011 Prepaid Auskunft | Impressum