Prepaid Karten

Prepaid Karten sind Auflade Karten für ein Prepaid Handy. Viele unterschiedliche Mobilfunkhändler  verkaufen diese Prepaid Karten.


Prepaid Karten können in verschiedenen Größen bzw. mit verschieden großen Guthaben erworben werden. Fast alle Supermärkte bieten Prepaid Karten an. Meistens werden sie dort im Wert von 10 Euro, 15 Euro und 30 Euro verkauft. Der Nutzer kann dann die für seinen Anbieter passende Karte erwerben und gegen das Handyguthaben eintauschen. Dieser Vorgang wird über eine Nummer abgewickelt, die auf der Karte aufgedruckt ist. In einigen Fällen zählt bereits der Kassenbon als Karte und die Aufladenummer ist dort abgedruckt. Nachdem der Kunde die Prepaid Karten gekauft hat, kann er sein Guthaben aufladen. Dazu muss einfach eine Telefonnummer angerufen werden, die normalerweise vom Anbieter auf der Sim-Karte gespeichert wurde. Diese Nummer ist kostenlos. Mittels einer Bandansage kann der Nutzer dann auswählen, ob er sein Guthaben abfragen oder aufladen möchte. Die Auswahlmöglichkeiten werden per Handytastatur angesteuert. Beim Aufladen muss dann die Nummer von der Karte eingegeben werden. Nach der Eingabe wird die Bestätigungstaste gedrückt, diese ist bei fast allen Mobilfunkanbietern die Raute-Taste. Nach der Nummerneingabe wird das Guthaben sofort aktualisiert und angesagt. Dies ist die Bestätigung, dass das Guthaben aufgeladen wurde. Es kann nun abtelefoniert, für SMS oder Internetnutzung verwendet werden. Das Guthaben muss einmal im Jahr mittels Prepaid Karten aufgeladen werden, ansonsten verfällt es.

© 2011 Prepaid Auskunft | Impressum