Prepaid

Prepaid ist eine Vertragsart mit einem Mobilfunkanbieter. Bei der Variante Prepaid wird im Voraus bezahlt und man kann keine Schulden machen.
Prepaid ist in Deutschland ein weit verbreitetes Angebot von Mobilfunkanbietern. Die Verfahrensweise ist ähnlich einer Telefonkarte für Telefonzellen. Zunächst erwirbt man eine Prepaid-Sim-Karte über das Internet oder in einem Handyshop und verwendet diese in einem Handy. Man ist nun rund um die Uhr erreichbar und kann angerufen werden. Allerdings ist es nicht möglich, selber jemanden anzurufen oder per SMS zu erreichen, solange das Guthaben noch nicht aufgeladen ist. Die meisten Prepaid-Verträge starten jedoch schon mit einem Startguthaben. Dieses Guthaben kann dann abtelefoniert werden. Ohne Guthaben ist das Handy wie oben beschrieben keinesfalls wertlos. Man kann ohne Probleme angerufen werden oder Notrufe absetzen. Für alles andere benötigt man ein Guthaben. Dieses wird über “Karten” aufgeladen. Eine Karte lässt sich an verschiedenen Verkaufsstellen erwerben. Meist sind diese auch durch Reklame gekennzeichnet: “Hier können Sie Ihre Prepaid Guthaben aufladen!” Hat man so eine Karte erworben, an einigen Verkaufsstellen gibt es auch nur den Kassenbon, ist dort eine Identifikationsnummer aufgedruckt. Die meisten Anbieter haben eine Hotline, die man dann kostenlos anruft und per Handytastatur muss dann die Identifikationsnummer eingegeben werden. Die Ansage sagt dann das aktualisierte Prepaid Guthaben an. Dieses kann nun abtelefoniert werden.

© 2011 Prepaid Auskunft | Impressum